Jetzt installieren Jetzt installieren

Datenschutzerklärung

1. Einführung

Für uns bei KRY stehen Sie als Person und als Patient stets an erster Stelle, und diese Datenschutzerklärung (die „Datenschutzerklärung“) erläutert, wie wir mit Ihren personenbezogenen Daten umgehen, wenn Sie sich für unsere App anmelden und sie nutzen und wenn Sie Dienstleistungen von uns in Anspruch nehmen wollen, die die technischen und administrativen Voraussetzungen für die telemedizinischen Beratungen bilden, die die Ärzte erbringen und die Sie über unsere App vereinbaren können (die „Dienstleistungen“).

Diese Datenschutzerklärung beschreibt, wer für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verantwortlich ist (Datenkontrolle). Außerdem beschreibt sie, wie wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, auf welcher Rechtsgrundlage wir dies tun und welche Rechte Sie in Bezug auf die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten haben, wie Sie diese ausüben können und wie Sie Kontakt mit uns aufnehmen können, falls Sie Fragen zu unseren Datenschutzmaßnahmen haben.

Bitte beachten Sie, dass KRY selbst keine Gesundheitsdienstleistungen erbringt. Alle Beratungen einschließlich der medizinischen Ratschläge, Empfehlungen und Behandlungspläne, die Sie über unsere App erhalten (die „Telemedizinleistungen“), werden von unabhängigen externen Ärzten erbracht, die nicht unter der Kontrolle von KRY stehen oder mit KRY verbunden sind (die „Partnerärzte“). Die Partnerärzte sind für die gesamte Verarbeitung personenbezogener Daten verantwortlich, die im Rahmen der Erbringung der Telemedizinleistungen stattfindet. Im Zuge einer Beratung durch einen Partnerarzt werden Ihnen Informationen über dessen Datenschutzmaßnahmen zur Verfügung gestellt.

2. Wer ist für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verantwortlich?

DMS Digital Medical Supply Germany GmbH, Registrierungsnummer HRB 192856, Julie-Wolfthorn-Straße 1, 10115 Berlin („KRY“) stellt die technische Plattform und Anwendung „KRY“ (die „App“) in Deutschland bereit und ist der Verantwortliche für die Verarbeitung personenbezogener Daten, die im Rahmen der Bereitstellung der App und unserer Dienstleistungen stattfindet.

Wie oben näher ausgeführt, werden Ihnen die Telemedizinleistungen nicht von KRY oder anderen Unternehmen der KRY Gruppe bereitgestellt. KRY stellt die App und die Dienstleistungen bereit, die Ihnen die Kontaktaufnahme mit den Partnerärzten ermöglichen. Die Partnerärzte sind für die Erbringung der Telemedizinleistungen verantwortlich und in Bezug auf die gesamte Verarbeitung personenbezogener Daten, die sie im Rahmen der Erbringung der Telemedizinleistungen vornehmen, als unabhängige Verantwortliche tätig. In Verbindung mit dem Start einer Beratung werden Ihnen die Identität und die Kontaktdaten der Partnerärzte mitgeteilt.

In Bezug auf die Telemedizinleistungen ist KRY in seiner Funktion als Auftragsverarbeiter lediglich als Anbieter der technischen Plattform und der zugehörigen Dienstleistungen tätig. Das bedeutet, dass KRY Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich gemäß den Weisungen der Partnerärzte verarbeitet.

Kontakt
Falls Sie in Verbindung mit Ihrer Nutzung der Dienstleistungen Fragen, Anmerkungen oder Beschwerden hinsichtlich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten haben, können Sie uns gern jederzeit unter den oben genannten Kontaktangaben kontaktieren, eine E-Mail an service@kry.de senden oder sich über datenschutz@kry.de an unseren Datenschutzbeauftragten wenden.

3. Welche personenbezogenen Daten erheben wir?

Dieser Abschnitt beschreibt die Kategorien personenbezogener Daten, die in Verbindung mit der App und den Dienstleistungen über Sie erhoben und verarbeitet werden. Sie sind nicht verpflichtet, personenbezogene Daten bereitzustellen. Wenn Sie Ihre personenbezogenen Daten nicht mitteilen, können wir Ihnen die App und die Dienstleistungen jedoch möglicherweise nicht bereitstellen oder je nach Fall könnte sich die Bereitstellung der App und der Dienstleistungen verzögern.

3.1. Nutzerdaten
KRY verarbeitet die folgenden personenbezogenen Daten über Sie, die gemeinsam als Nutzerdaten bezeichnet werden.

Registrierungsdaten: Personenbezogene Daten, die Sie über Ihr Konto angeben, z. B. Name, Geschlecht, Adresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer und Art der Versicherung.
Identifikationsdaten: Zu Identifikationszwecken fordert KRY möglicherweise zusätzliche Informationen an, z.B. ein Bild von Ihnen und relevante Dokumente, die Ihre Identität belegen.
Nutzungsdaten: Technische Informationen, die durch Ihre Nutzung der Dienstleistungen erzeugt werden. Dazu zählen IP-Adresse, Anmeldeinformationen, Typ und Version von Betriebssystem und Einheit, Verbindungstyp, Zeiteinstellungen, Spracheinstellungen, Gerätetyp und -version und Anwendungsprotokolle.

3.2. Gesundheitsdaten
Wenn Sie über unsere App telemedizinische Beratungen von einem Partnerarzt in Anspruch nehmen wollen, werden Sie gebeten, Daten über Ihre körperliche und/oder geistige Gesundheit bereitzustellen, damit wir für Sie eine Beratung mit einem Partnerarzt vereinbaren können. Diese Daten stellen Sie hauptsächlich bereit, indem Sie das entsprechende Symptomformular in der App ausfüllen oder Daten über Ihr Gesundheitsprofil übermitteln. Dabei kann es sich zum Beispiel um die Information handeln, dass Sie an einer Krankheit leiden, oder auch um Ihre Krankengeschichte oder Ihren physiologischen oder medizinischen Zustand. Wir erheben auch Daten über Beratungen mit Partnerärzten, z. B. Datum und Uhrzeit von Terminen, Art und Länge eines Termins, Wartezeit, Ergebnis eines Termins (z. B. Rezept, Überweisung, Krankschreibung), Preiskategorie eines Termins, ob der Termin Ihnen oder Ihrem Kind galt sowie Diagnose-Code. Wir sammeln außerdem Daten von Rezepten, die sie erhalten um ihnen zu ermöglichen das Rezept weiterzuleiten und einzulösen. Mitunter greifen wir zu Aufsichts- und Qualitätskontrollzwecken auch auf Ihre medizinischen Unterlagen zu, sofern Sie Ihre Einwilligung dazu erteilt haben. Die in diesem Abschnitt beschriebenen personenbezogenen Daten werden nachfolgend als „Gesundheitsdaten“ bezeichnet.

4. Zu welchen Zwecken und auf welcher Rechtsgrundlage werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet?

4.1. Erbringung unserer Dienstleistungen für Sie
In Verbindung mit der Erbringung der Dienstleistungen verarbeitet KRY Ihre Nutzerdaten zu den folgenden bestimmten Zwecken:
(i) um Ihnen die Registrierung zu ermöglichen und Ihnen die Berechtigung zur Anmeldung und zur Nutzung Ihres Benutzerkontos zu erteilen;
(ii) um Ihre Identität und Ihr Alter zu überprüfen;
(iii) um die App und die zugehörige technische Plattform zu betreiben und instand zu halten, z. B. Funktionen wie Videoanruf- und Beratungssysteme, Buchungssysteme und Verwaltungssysteme, die für Ihre ärztlichen Beratungen benötigt werden, z. B. um Partnerärzte vor einer Beratung darüber zu informieren, wer Sie sind und welche Symptome Sie haben;
(iv) um Ihnen die Bezahlung der Dienstleistung zu ermöglichen und um die Begleichung und Geltendmachung der Forderungen, die im Zusammenhang mit den von den Partnerärzten geleisteteten Telemedizinleistungen entstanden sind, zu verwalten;
(v) um ihre Rezepte zu verwalten, einschließlich der Weiterleitung solcher Daten an eine Apotheke ihrer Wahl;
(vi) um Ihr Profil zu pflegen und die von Ihnen gewählten Einstellungen zu verwalten;
(vii) zu Zwecken der Qualitätskontrolle (z. B. um ein akzeptables Niveau der Gesundheitsdienstleistungen der Partnerärzte zu gewährleisten und Anfragen, Anträgen und Beschwerden nachzugehen);
(viii) um die Dienstleistungen anderweitig gemäß unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Sie erbringen zu können.

Die Rechtsgrundlage für alle vorstehend unter (i) bis (vii) beschriebenen Zwecke ist die Erfüllung des Vertrags mit Ihnen, wie in unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen beschrieben (im Sinne von Art. 6 Abs. 1 Bst. b DSGVO), und die Wahrung unserer berechtigten Interessen (im Sinne von Art. 6 Abs. 1 Bst. f DSGVO). Soweit Ihre Gesundheitsdaten zu den unter (iii) bis (vi) beschriebenen Zwecken verarbeitet werden, findet die Verarbeitung auf Grundlage Ihrer ausdrücklichen Einwilligung statt (gemäß Art. 9 Abs. 2 Bst. a DSGVO).

4.2. Vermarktung von Produkten und Dienstleistungen und Verbesserung Ihrer Nutzererfahrung
Mit Ihrer Einwilligung verarbeitet KRY bestimmte Nutzerdaten, um Ihnen per E-Mail und über andere elektronische Kommunikationskanäle wie In-App- und Push-Benachrichtigungen Neuigkeiten, Updates und Werbeinhalte bereitzustellen. Diese Mitteilungen beruhen auf dem, was wir über Sie als Benutzer wissen, z. B. welche Funktionen Sie am ehesten verwenden und an welchen früheren Mitteilungen Sie Interesse gezeigt haben, sowie auf grundlegenden demografischen und geografischen Daten über Sie, z. B. Ihrem Alter, Ihrem Geschlecht, der Region, in der Sie wohnen, und ob Sie die Dienstleistung für sich selbst oder für Ihre Kinder nutzen. Gesundheitsdaten werden für solche Mitteilungen jedoch nicht herangezogen. Mit Ihrer Einwilligung schicken wir Ihnen möglicherweise auch gesundheitsbezogene Mitteilungen wie Gesundheitsempfehlungen, Tipps und relevante, auf Sie zugeschnittene gesundheitliche Informationen.

Sie können Werbemitteilungen von uns jederzeit abbestellen, indem Sie Ihre Präferenzen in Ihren Kontoeinstellungen anpassen oder den entsprechenden Link verwenden, der am Ende jeder E-Mail zu finden ist.

4.3. Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen, Verteidigung gegen Ansprüche und Reaktion auf gerichtliche Verfahren
KRY kann Ihre personenbezogenen Daten auch verarbeiten, soweit dies zur Erfüllung seiner rechtlichen Verpflichtungen nach geltendem Recht erforderlich ist (gemäß Art. 6 Abs. 1 Bst. c DSGVO), z. B. gemäß Rechnungslegungs- und Buchführungsvorschriften, und wenn wir ein berechtigtes Interesse daran haben, uns gegen Ansprüche zu verteidigen oder anderweitig auf ein gerichtliches Verfahren zu reagieren, wie dies in Art. 6 Abs. 1 Bst. f DSGVO vorgesehen ist (und wenn Gesundheitsdaten betroffen sind, gemäß Art. 9 Abs. 2 Bst. f DSGVO).

4.4. Evaluierung, Weiterentwicklung und Verbesserung der Qualität unserer Dienstleistungen
KRY kann Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, um die App, die Dienstleistungen und die zur Bereitstellung der App und der Dienstleistungen genutzten Systeme weiterzuentwickeln und zu verbessern. Wir nutzen Ihre personenbezogenen Daten zum Beispiel, um die App benutzerfreundlicher zu gestalten und die sogenannte User Journey zu vereinfachen, indem wir die Nutzererfahrung auf Grundlage Ihrer Daten und Anforderungen personalisieren. Wir nutzen Ihre personenbezogenen Daten auch, um Funktionen einzuführen oder zu verbessern, die wir als relevant für unsere Nutzer erachten, oder um Projekte zur Qualitätsverbesserung durchzuführen, die die von den Partnerärzten erbrachten Telemedizinleistungen erleichtern und verbessern sollen. Unsere Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu den oben beschriebenen Zwecken ist unser berechtigtes Interesse, die Dienstleistungen weiterzuentwickeln und zu verbessern (Art. 6 Abs. 1 Bst. f DSGVO). Sollten Gesundheitsdaten betroffen sein, nehmen wir eine solche Verarbeitung nur mit Ihrer Einwilligung vor (Art. 9 Abs. 2 Bst. a DSGVO).

Mit Ihrer Einwilligung kann KRY Ihre personenbezogenen Daten auch anonymisieren oder aggregieren, um sie in anonymer Form zu verarbeiten, z. B. um neue Funktionen für unsere App zu entwickeln, unsere Dienstleistungen auf die individuellen Bedürfnisse der Nutzer zuzuschneiden, unsere User Journey zu optimieren und die Nutzererfahrung der App generell zu verbessern.

4.5 Um herauszufinden, ob Nutzer uns über Anzeigen auf den Websites unserer Werbepartner gefunden haben, und um unsere Werbepartner dafür zu vergüten
Sobald Sie auf der Website unseres Werbepartners DocMorris auf eine unserer Anzeigen klicken, werden Sie zunächst auf unsere Website und anschließend zu einem App Store weitergeleitet. Auf unserer Website erstellen wir eine Logdatei mit folgenden Angaben:
einer irreversibel gehashten Version Ihrer IP-Adresse und Informationen über Ihr Gerät (z. B. „Macintosh; Intel Mac OS X 10_14_6“);
dem Zeitstempel Ihrer Anfrage und;
dem Namen der Werbekampagne (z. B. „docmorris“).

Wenn Sie über unsere App einen Account anlegen, erstellen wir auch eine irreversibel gehashte Version Ihrer IP-Adresse und der Informationen über Ihr Gerät (z. B. „Macintosh; Intel Mac OS X 10_14_6“).

Wir gleichen die Hashwerte in diesen beiden Logdateien ab, um zu ermitteln, wie viele Nutzer sich in unserer App für einen Account registriert haben, nachdem sie auf der Website unseres Werbepartners DocMorris eine unserer Anzeigen angeklickt haben.

Wir speichern die Hashes für einen Zeitraum von einer Woche nach Erstellung des Hashes. Wir kombinieren diese Daten nicht mit anderen Daten, insbesondere nicht mit Ihren Kontodaten, Ihrem Namen oder Ihren Gesundheitsdaten.

Wir nutzen das Ergebnis dieses Abgleichs ausschließlich zu folgenden Zwecken (1) um zu ermitteln, wie viele Nutzer sich nach einer bestimmten Marketingkampagne für einen Account in unserer App registriert haben, und (2) um unseren Werbepartner zu vergüten; die Höhe der Vergütung, die der Werbepartner erhält, richtet sich nach der Anzahl der erfolgreichen Registrierungen, die nach einem Klick auf unsere Anzeige auf der Website des Werbepartners erfolgt sind.

Unsere Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu den oben beschriebenen Zwecken ist unser berechtigtes Interesse, (1) zu erfahren, wie viele Nutzer sich nach einer bestimmten Marketingkampagne für einen Account in unserer App registriert haben, und (2) unsere Werbepartner gemäß der Vereinbarung zu vergüten, die wir mit ihnen geschlossen haben (Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f der DSGVO).

5. Wie lange bewahren wir Ihre personenbezogenen Daten auf?

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten nur so lange, wie dies für die Zwecke, für die die betreffenden Informationen gemäß Artikel 4 oben verarbeitet werden, notwendig ist. Das bedeutet, dass wir sie so lange aufbewahren, wie dies notwendig ist, um Ihnen die Dienstleistungen bereitzustellen, unsere jeweiligen rechtlichen Verpflichtungen zu erfüllen, uns gegen Ansprüche zu verteidigen usw., wie dies oben näher ausgeführt ist.

Daher werden Nutzungsdaten (wie in Artikel 3.1 oben definiert) in der Regel 2 Jahre aufbewahrt. Sonstige personenbezogene Daten werden im Allgemeinen spätestens einen (1) Monat nach Auflösung Ihres Kontos bei uns gelöscht oder anonymisiert, sofern die Daten nicht gespeichert werden müssen, um rechtliche Verpflichtungen zu erfüllen (insbesondere um Aufbewahrungspflichten nachzukommen, die u. a. die Aufbewahrung bestimmter steuerrelevanter Geschäftsbriefe oder -unterlagen für bis zu zehn Jahre vorschreiben). Falls ein Gerichts- oder Disziplinarverfahren eingeleitet wird, werden Ihre personenbezogenen Daten zudem bis zum Ende dieses Verfahrens, einschließlich etwaiger Rechtsmittelfristen, aufbewahrt und anschließend gelöscht oder archiviert, sofern dies nach geltendem Recht zulässig ist.
Wenn wir Ihre Daten auf Grundlage Ihrer Einwilligung verarbeiten, löschen oder anonymisieren wir Ihre Daten, falls Sie Ihre Einwilligung widerrufen (sofern nicht eine rechtliche Verpflichtung, z. B. infolge gesetzlicher Aufbewahrungspflichten, oder die rechtliche Befugnis besteht, diese Daten für einen längeren Zeitraum aufzubewahren).

6. Dritte, an die Ihre personenbezogenen Daten möglicherweise weitergegeben werden

6.1. Dienstleister von KRY
Um Ihnen die Dienstleistungen anbieten zu können, greift KRY auf andere Unternehmen der KRY Gruppe oder auf externe Dienstleister zurück, die Dienstleistungen in den Bereichen Hosting und technische Infrastruktur (Server, Datenbanken, externe Rechenleistung) sowie Marketing- und Zahlungsplattformen anbieten. KRY beauftragt insbesondere seine Muttergesellschaft KRY International AB (ein in Schweden ansässiges Unternehmen) mit den IT-Dienstleistungen, die der Bereitstellung der KRY App und der zugehörigen Plattform dienen. Diese Dienstleister verarbeiten personenbezogene Daten in der Eigenschaft als Auftragsverarbeiter im Auftrag von KRY allein zu dem Zweck, die von KRY angeforderten Dienstleistungen zu erbringen, und ausschließlich entsprechend den Weisungen von KRY.

6.2. Versicherungsgesellschaften
Falls Sie von Ihrer Versicherung an uns verwiesen wurden oder bei einer Versicherung versichert sind, mit der KRY zusammenarbeitet, geben wir möglicherweise die Information, dass Sie die Dienstleistungen genutzt haben, sowie das Ergebnis der Gesundheitsberatungen und weitere Angaben zu Ihrem Gesundheitszustand an Ihre Versicherung weiter, jedoch nur, wenn Sie Ihre gesonderte Einwilligung dazu erteilt haben, um die Sie bei Nutzung unserer Dienstleistungen über Ihre Versicherung gebeten werden. Diese Datenschutzerklärung gilt nicht für die Verarbeitung personenbezogener Daten durch Ihre Versicherung. Bitte wenden Sie sich an Ihre Versicherung, wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wie Ihre Versicherung Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet.

7. Werden die Daten in andere Länder außerhalb des EWR übermittelt?__

Ihre personenbezogenen Gesundheitsdaten (d. h. Daten über Symptome und Beratungen) werden stets innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums („EWR“) aufbewahrt und niemals an Empfänger außerhalb des EWR übermittelt.

Andere personenbezogene Daten werden vorrangig innerhalb der EU aufbewahrt. Manche der Empfänger Ihrer personenbezogenen Daten sind jedoch außerhalb Ihres Landes und des EWR ansässig oder in relevantem Umfang geschäftlich tätig, wo die Datenschutzgesetze möglicherweise nicht das gleiche Schutzniveau wie die Gesetze in Ihrem Land bieten und eventuell kein Angemessenheitsbeschluss der Europäischen Kommission besteht. KRY wird alle erforderlichen Maßnahmen ergreifen, um bei Übermittlungen außerhalb des EWR für einen angemessenen Schutz zu sorgen, wie ihn die geltenden Datenschutzgesetze vorschreiben.

Die Empfänger außerhalb des EWR sind in den USA ansässig. Diese Unternehmen sind gemäß dem EU-US Privacy Shield zertifiziert, und aus Sicht des europäischen Datenschutzrechts bietet die Übermittlung somit in jedem Fall ein angemessenes Niveau an Datenschutz. Zudem sind die Empfänger an Datenübermittlungsvereinbarungen auf Grundlage von Standardvertragsklauseln (2010/87/EG und/oder 2004/915/EG) gebunden, wie sie in Art. 46 Abs. 5 DSGVO aufgeführt sind. Diese können auf Anfrage eingesehen werden (bitte wenden Sie sich dazu an datenschutz@kry.de). KRY hat sichergestellt, dass all diese Empfänger ein angemessenes Niveau an Schutz für die personenbezogenen Daten bieten und dass geeignete technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen getroffen wurden, um die personenbezogenen Daten vor versehentlicher oder unrechtmäßiger Vernichtung, versehentlichem Verlust oder versehentlicher Änderung, unbefugter Weitergabe oder unbefugtem Zugriff sowie jeglichen sonstigen unrechtmäßigen Formen der Verarbeitung zu schützen. Weiterübermittlungen unterliegen geeigneten Vorschriften für Weiterübermittlungen, wie sie das geltende Recht vorsieht.

8. Ihre Rechte als betroffene Person in der App und als Nutzer der Dienstleistungen__

Mit Blick auf die uns vorliegenden personenbezogenen Daten über Sie verfügen Sie über verschiedene Rechte, die Sie je nach den Vorgaben und Beschränkungen der geltenden Datenschutzgesetze ausüben können.
Sie können sich jederzeit an uns wenden, um:

Einsicht in und Informationen über die personenbezogenen Daten zu verlangen, die in Verbindung mit Ihrer Nutzung der App und/oder der Dienstleistungen verarbeitet werden. Sie haben das Recht, eine Kopie der verarbeiteten personenbezogenen Daten zu erhalten. Für zusätzliche Kopien, die Sie beantragen, können wir ein angemessenes Entgelt auf der Grundlage der Verwaltungskosten verlangen;
uns aufzufordern, fehlerhafte Informationen über Sie zu berichtigen;
die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen;
uns aufzufordern, die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzuschränken, wenn Sie der Meinung sind, dass (a) diese Daten fehlerhaft sind, (b) unsere Verarbeitung unrechtmäßig ist oder (c) wir diese Daten nicht mehr für einen bestimmten Zweck verarbeiten müssen, es sei denn, es ist uns untersagt, die Daten zu löschen, da wir eine rechtliche oder sonstige Verpflichtung erfüllen müssen oder Sie die Löschung nicht wünschen;
der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu widersprechen, wenn die rechtliche Grundlage für unsere Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in unserem berechtigten Interesse besteht. Wir werden Ihrem Antrag nachkommen, sofern wir nicht zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung haben, die gegenüber Ihren Interessen und Rechten überwiegen, oder wir die Daten weiter verarbeiten müssen, um einen Rechtsanspruch geltend zu machen, auszuüben oder zu verteidigen. Außerdem besteht möglicherweise insbesondere dann kein Widerspruchsrecht, wenn die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erforderlich ist, um vorvertragliche Maßnahmen durchzuführen oder einen bereits geschlossenen Vertrag zu erfüllen;
falls wir Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage Ihrer Einwilligung verwenden, Ihr Recht auszuüben, Ihre Einwilligung jederzeit kostenfrei zu widerrufen. Dies gilt auch, falls Sie Werbemitteilungen abbestellen möchten. Bitte beachten Sie jedoch, dass KRY Ihnen die App oder die Dienstleistungen nicht mehr bereitstellen kann, wenn Sie Ihre Einwilligung zur Verwendung von Gesundheitsdaten zu den in Artikel 4.1 oben beschriebenen Zwecken widerrufen; oder
die Übertragung Ihrer personenbezogenen Daten an einen anderen Verantwortlichen für personenbezogene Daten zu verlangen, indem Sie Ihre personenbezogenen Daten, soweit sie von Ihnen bereitgestellt wurden, in einem gängigen elektronischen Format erhalten, um sie anschließend an eine andere Partei übermitteln zu können (Recht auf Datenübertragbarkeit).
Wenn Sie sich wegen eines der oben genannten Rechte an uns wenden möchten, kontaktieren Sie uns bitte über unsere Internetseite oder per E-Mail an datenschutz@kry.de. Wie oben bereits erwähnt, sind die Partnerärzte in Bezug auf jegliche Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, die im Rahmen der Erbringung der Telemedizinleistungen stattfindet, als unabhängige Verantwortliche tätig. Wenden Sie sich deshalb bitte an den jeweiligen Partnerarzt, wenn Sie einen Antrag stellen oder eines Ihrer Rechte in Bezug auf die Telemedizinleistungen ausüben möchten.

9. Recht auf Beschwerde bei der Datenschutzbehörde__

Wir hoffen, dass wir Ihnen mit dieser Datenschutzerklärung verdeutlichen konnten, wie wir mit Ihren personenbezogenen Daten umgehen. Sollten Sie jedoch noch Fragen haben, können Sie sich gern unter den oben in Artikel 8 angegebenen Kontaktdaten an uns wenden. Wir möchten Sie außerdem darauf hinweisen, dass Sie das Recht haben, Beschwerde bei einer Datenschutzbehörde einzulegen, wenn Sie der Meinung sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten fehlerhaft ist oder nicht den gesetzlichen Vorschriften entspricht. Zuständig sind in diesen Fällen insbesondere (a) die Datenschutzbehörde Ihres Wohnortes oder (b) die für uns zuständige Datenschutzbehörde, d. h. der Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit.

Stand: 25. November 2019