Kry-logo
Jetzt installieren

Datenschutzerklärung für Ärzte

1. Einführung

Als Arzt, der Ihnen Gesundheitsdienstleistungen über die digitale Kry Plattform und App von DMS Digital Medical Supply Germany GmbH, Registrierungsnummer HRB 192856, Julie-Wolfthorn-Straße 1, 10115 Berlin (die „Kry App“) bereitstellt, freue ich mich sehr, Sie als Patienten begrüßen zu dürfen. Für mich stehen Sie als Person und als Patient stets an erster Stelle, und diese Datenschutzerklärung (die „Datenschutzerklärung“) erläutert, wie ich mit Ihren personenbezogenen Daten umgehe, wenn Sie über die Kry App Kontakt zu mir aufnehmen, um ärztliche Hilfe zu erhalten (die „Telemedizinleistungen“).

Diese Datenschutzerklärung beschreibt, wer für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten verantwortlich ist (der Verantwortliche), die in Verbindung mit Ihrer Nutzung der Telemedizinleistungen stattfindet, welche personenbezogenen Daten über Sie verarbeitet werden, wenn Sie die Telemedizinleistungen nutzen, wie ich die personenbezogenen Daten verarbeite und auf welcher Rechtsgrundlage ich dies tue. Ich beschreibe auch, welche Dritten möglicherweise personenbezogene Daten über Sie erhalten und verarbeiten, damit ich Ihnen die Telemedizinleistungen bereitstellen kann. Außerdem erhalten Sie Informationen darüber, welche Rechte Sie in Bezug auf die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten haben und was Sie tun können, um diese Rechte auszuüben.

2. Wer ich bin und wer für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verantwortlich ist

Als Sie sich für mich entschieden haben oder über die Kry App an mich als Arzt verwiesen wurden, wurde Ihnen diese Datenschutzerklärung zusammen mit Informationen über mich (nachfolgend „Arzt“) und meine Kontaktdaten zur Verfügung gestellt und an Ihren Posteingang in der App geschickt. Ich bin der Verantwortliche für die gesamte Verarbeitung der personenbezogenen Daten, die ich in Verbindung mit der Bereitstellung der Telemedizinleistungen, z. B. medizinischem Rat und Behandlungsplänen, über Sie erhebe oder anderweitig verarbeite. Bitte kontaktieren Sie mich unter den oben aufgeführten Kontaktdaten oder unter service@kry.de.

Wie bereits erwähnt, stellt DMS Digital Medical Supply Germany GmbH („Kry“) die KRY App bereit, über die ich die Telemedizinleistungen für Sie erbringe. Kry stellt keine Gesundheitsversorgung bereit und hat keinen Anteil an der Erbringung der Telemedizinleistungen. In Bezug auf die Telemedizinleistungen ist KRY nur insofern als mein Auftragsverarbeiter tätig, als Kry die Kry App bereitstellt. Dies umfasst auch die Verwaltungssysteme, die ich nutze, um Ihnen zu helfen, und bestimmte zugehörige Dienstleistungen, z. B. den Kundensupport und die Bearbeitung eventueller Anfragen Ihrerseits.

3. Welche personenbezogenen Daten erhebe ich?

Dieser Abschnitt beschreibt die Kategorien personenbezogener Daten, die ich in Verbindung mit der Erbringung der Telemedizinleistungen über Sie verarbeite. Sie sind nicht verpflichtet, personenbezogene Daten bereitzustellen. Wenn Sie Ihre personenbezogenen Daten nicht mitteilen, kann ich die Telemedizinleistungen jedoch nicht für Sie erbringen (d. h., ich kann Sie nicht medizinisch beraten) oder je nach Fall könnte sich die Erbringung der Telemedizinleistungen verzögern.

Ich verarbeite die folgenden personenbezogenen Daten über Sie: Personenbezogene Daten, die mir Kry auf Grundlage der Informationen bereitstellt, die Sie Kry in Verbindung mit der Erstellung eines Kontos in der Kry App oder der Vereinbarung eines Termins mitgeteilt haben und die Kry vor einem Termin an mich weitergeben darf, da Sie Ihre Einwilligung dazu erteilt haben:

Basisdaten: Name, Adresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer und Art der Versicherung sowie Medizinische Daten: Informationen über Ihre Krankengeschichte und frühere Verschreibungen, Ihren physiologischen oder medizinischen Zustand samt Fotos von Symptomen sowie die Information, dass Sie an einer Krankheit leiden.

Personenbezogene Daten, die ich während eines Beratungsgesprächs und insbesondere während der Anamnese direkt von Ihnen erhalte und die ich im Rahmen eines solchen Gesprächs erzeuge:

Daten aus Beratungsgesprächen: Informationen aus meiner medizinischen Anamnese und Beurteilung wie etwa Diagnose, Rezepte, Krankschreibungen und Angaben zu Ihrem Behandlungsplan. Solche Informationen können, soweit sie mir als Arzt relevant erscheinen, in Ihrer Patientenakte erfasst werden. Mit Ihrer Einwilligung greife ich möglicherweise auch auf Ihre Patientenakten aus früheren Terminen mit anderen Ärzten, die über die Kry App Telemedizinleistungen für Sie erbracht haben, zu und beziehe Daten daraus mit ein.

4. Zu welchen Zwecken und auf welcher Rechtsgrundlage werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet?

Im Rahmen der Erbringung der Telemedizinleistungen verarbeite ich Ihre personenbezogenen Daten zu den folgenden bestimmten Zwecken und auf der entsprechenden Rechtsgrundlage:

(i) zur Bereitstellung der Telemedizinleistungen in Form von Gesundheitsversorgung, Beratung oder Verwaltung im Rahmen der Bereitstellung der Gesundheitsversorgung selbst und der Kommunikation mit Ihnen (z. B. um den Behandlungsverlauf zu kontrollieren oder Sie an Termine zu erinnern) per Video, Telefon, E-Mail und über sonstige elektronische Kanäle sowie zum Führen von Akten und aktuellen Informationen über Sie als Patient. Dies kann auch die Weitergabe von Informationen an andere medizinische Fachkräfte umfassen, wenn dies für Ihre Gesundheitsversorgung erforderlich ist, z. B. an Fachärzte, Therapeuten, Apotheker, Krankenhäuser, Unfall- und Rettungsdienste und Ähnliches. Die Rechtsgrundlage für meine Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu diesem Zweck besteht darin, dass sie zur Erfüllung Ihres medizinischen Behandlungsvertrags mit mir erforderlich ist (gemäß Art. 6 Abs. 1 Bst. b, Art. 9 Abs. 2 Bst. h DSGVO in Verbindung mit Art. 22 Abs. 1 Ziff. 2 Bst. b Bundesdatenschutzgesetz).

(ii) zur Bereitstellung von Unterstützung, zum Beispiel in Form der Beantwortung Ihrer Fragen, Wünsche, Anregungen und Beanstandungen. Dazu gehört es unter anderem, Anfragen zu beantworten sowie Beschwerden und Supportanliegen (z. B. technischer Support) zu prüfen oder Ihnen über den telefonischen Supportdienst oder die anderen digitalen Kanäle Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten oder Ihre Patientenakten zu gewähren. Je nach Ihrem Anliegen stellen Sie möglicherweise zusätzliche personenbezogene Daten bereit, die daraufhin verarbeitet werden, um Ihr Anliegen bestmöglich lösen zu können. Ich stelle die vorstehend beschriebene Unterstützung im Rahmen der Telemedizinleistungen bereit (d. h., sie ist erforderlich, um den Vertrag mit Ihnen zu erfüllen). Soweit die Unterstützungsleistungen mit der Gesundheitsversorgung oder der Verarbeitung sensibler personenbezogener Daten über Sie in Zusammenhang stehen, findet die Verarbeitung im Rahmen der Erbringung der Telemedizinleistungen und auf der gleichen Rechtsgrundlage statt. Soweit die Unterstützung nicht direkt mit der Gesundheitsversorgung oder der Verarbeitung sensibler personenbezogener Daten über Sie in Zusammenhang steht, findet die Verarbeitung auf Grundlage meines berechtigten Interesses statt (Art. 6 Abs. 1 Bst. f DSGVO). Möglicherweise ist mir Kry als Auftragsverarbeiter bei der Bereitstellung dieser Unterstützung behilflich.

(iii) soweit dies erforderlich ist, zur Erfüllung meiner rechtlichen Verpflichtungen im Bereich der Gesundheitsversorgung oder anderweitigen Verpflichtungen, die sich aus Gesetzen, Gerichtsurteilen oder Entscheidungen öffentlicher Behörden ergeben (gemäß Art. 6 Abs. 1 Bst. c DSGVO).

(iv) zu Sicherheits-, Aufsichts- und Konformitätszwecken. Es kann zum Beispiel sein, dass ich Ihre Informationen prüfe und bei Bedarf weitergeben muss, um berechtigten Aufforderungen von Aufsichtsbehörden nachzukommen oder anderweitige gesetzliche oder regulatorische Verpflichtungen zu erfüllen, und dass ich auf gerichtliche Verfahren reagieren oder mich gegen Ansprüche verteidigen muss (im Sinne von Art. 6 Abs. 1 Bst. c, Art. 6 Abs. 1 Bst. f und/oder Art. 9 Abs. 2 Bst. f DSGVO).

5. Wie lange bewahre ich Ihre personenbezogenen Daten auf?

Im Allgemeinen verarbeite ich Ihre personenbezogenen Daten nur so lange, wie dies für die Zwecke, für welche die betreffenden Informationen gemäß Artikel 4 oben verarbeitet werden, notwendig ist (d. h., ich bewahre sie so lange auf, wie dies notwendig ist, um die Telemedizinleistungen zu erbringen oder meine jeweiligen rechtlichen Verpflichtungen erfüllen zu können, wie oben näher ausgeführt).

Ich bewahre die personenbezogenen Daten für einen längeren Zeitraum auf, wenn dies nach geltendem Recht erforderlich oder zulässig ist. So werden insbesondere Patientenakten für einen Zeitraum von 10 Jahren nach Abschluss einer einzelnen Behandlung aufbewahrt, um die gesetzlichen Aufbewahrungsfristen für medizinische Unterlagen zu erfüllen. Falls ein Gerichts- oder Disziplinarverfahren eingeleitet wird, werden Ihre personenbezogenen Daten zudem bis zum Ende dieses Verfahrens, einschließlich etwaiger Rechtsmittelfristen, aufbewahrt und anschließend gelöscht oder archiviert, sofern dies nach geltendem Recht zulässig ist.

6. Dritte, an die Ihre personenbezogenen Daten möglicherweise weitergegeben werden

6.1. Kry und andere Dienstleister Damit ich Ihnen die Telemedizinleistungen anbieten kann, greife ich auf externe Dienstleister zurück, die in bestimmten Fällen personenbezogene Daten verarbeiten (insbesondere im Zusammenhang mit Hosting und technischer Infrastruktur sowie Verwaltungssystemen zur Gesundheitsversorgung und Praxissoftware). Diese Dienstleister sind als meine Auftragsverarbeiter tätig und vertraglich verpflichtet, die personenbezogenen Daten ausschließlich gemäß meinen Weisungen zu verarbeiten. Ich nehme insbesondere die Dienste von Kry in Anspruch. Kry stellt die Kry App samt allen Funktionen bereit, die für eine Videoberatung, die medizinische Verwaltung und die Kommunikation mit Ihnen erforderlich sind. Kry ist auch mit der Bereitstellung der zugrunde liegenden IT-Infrastruktur und bestimmter Dienstleistungen wie dem Kundensupport betraut. In der Eigenschaft als mein Auftragsverarbeiter verarbeitet Kry Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich zu dem Zweck, die von mir angeforderten Dienstleistungen zu erbringen, und ausschließlich entsprechend meinen Weisungen.

6.2. Andere Anbieter von Gesundheitsdienstleistungen Im Rahmen der Erbringung der Telemedizinleistungen kann es auch erforderlich sein, Informationen an Dritte und/oder medizinische Fachkräfte weiterzugeben, wenn dies für Ihre Gesundheitsversorgung erforderlich ist, zum Beispiel an Fachärzte, Therapeuten, Apotheker, Krankenhäuser, Unfall- und Rettungsdienste und Ähnliches. Gegebenenfalls können Sie aufgefordert werden, direkt mit diesen Dritten gesonderte Vereinbarungen zu schließen. Bitte beachten Sie, dass diese Datenschutzerklärung nicht für die Verarbeitung personenbezogener Daten durch diese Dritten gilt. Falls Sie mehr darüber erfahren möchten, wie andere Dritte Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, wenden Sie sich bitte an die entsprechenden Anbieter.

6.3. Versicherungsgesellschaften Falls Sie von Ihrer Versicherung an mich verwiesen wurden oder bei einer Versicherung versichert sind, mit der Kry zusammenarbeitet, gebe ich möglicherweise die Information, dass Sie die Telemedizinleistungen genutzt haben, sowie das Ergebnis der Beratungsgespräche einschließlich Kopien Ihrer Patientenakten an Ihre Versicherung weiter, jedoch nur, wenn Sie Ihre gesonderte Einwilligung dazu erteilt haben, um die Sie bei Nutzung meiner Leistungen über Ihre Versicherung gebeten werden. Diese Datenschutzerklärung gilt nicht für die Verarbeitung personenbezogener Daten durch Ihre Versicherung. Bitte wenden Sie sich an Ihre Versicherung, wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wie Ihre Versicherung Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet.

6.4 Kry als Drittverantwortlicher Bei der Registrierung für die Kry App und/oder der Nutzung der Teleberatungsdienstleistungen bittet Kry um Ihre Einwilligung zur Verarbeitung einiger Ihrer personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke, dazu gehören auch Ihre Gesundheitsdaten. Sofern Sie Ihre Einwilligung erteilen, verarbeitet Kry die folgenden personenbezogenen Daten: ● Informationen über Ihren allgemeinen Gesundheitszustand, Ihre Symptome und Ihre Krankengeschichte, die vor der Buchung einer Beratung an Kry übermittelt wurden, ● Informationen über die medizinische Behandlung, die Sie erhalten, wie z. B. Dauer des Termins, Art des Termins, Ergebnis (Überweisung, Rezept, Krankschreibung usw.), Diagnose-Code, Datum und Uhrzeit des Termins, und ● Abrechnungsdaten im Zusammenhang mit der medizinischen Behandlung, die Sie erhalten haben, z. B. Daten über erbrachte ärztliche Leistungen, Honorare und Zahlungsmethode.

Die oben genannten personenbezogenen Daten werden durch Kry zu folgenden Zwecken verarbeitet: ● Planung und Information über meine Gesundheitsgespräche mit Partnerärzten, die auf der Kry Plattform arbeiten, ● Betrieb der technischen Infrastruktur der Kry App (Videoanrufe und Verwaltungssysteme), soweit dies für Ihre Termine mit den Partnerärzten erforderlich ist, ● zu Zwecken der Qualitätskontrolle (z. B. um ein akzeptables Niveau der Gesundheitsdienstleistungen, die von den Partnerärzten auf der Kry Plattform erbracht werden, sicherzustellen, und um Anfragen, Anträgen und Beschwerden nachzugehen), ● Zahlung, einschließlich der Begleichung und Geltendmachung der Ansprüche, die mit den von den Partnerärzten erbrachten Gesundheitsdienstleistungen zusammenhängen, und ● Anonymisierung und Nutzung von Gesundheitsdaten in anonymer Form zwecks Produktoptimierung und -weiterentwicklung. Bitte beachten Sie, dass nicht ich, sondern Kry für die oben genannte Verarbeitung gemäß der Kry Datenschutzerklärung verantwortlich ist (Krys Datenschutzerklärung). Sollten Sie Fragen zu einer solchen Verarbeitung haben, nehmen Sie bitte wie in der Datenschutzerklärung beschrieben Kontakt zu KRY auf.

7. Werden die Daten in andere Länder außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums übermittelt?

Ihre personenbezogenen Gesundheitsdaten (d. h. medizinische Daten und Daten über Beratungen) werden stets innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums („EWR“) aufbewahrt und niemals an Empfänger außerhalb des EWR übermittelt.

Andere personenbezogene Daten werden vorrangig innerhalb der EU aufbewahrt. Manche der Empfänger Ihrer personenbezogenen Daten sind jedoch außerhalb Ihres Landes und des EWR ansässig oder in relevantem Umfang geschäftlich tätig, wo die Datenschutzgesetze möglicherweise nicht das gleiche Schutzniveau wie die Gesetze in Ihrem Land bieten und eventuell kein Angemessenheitsbeschluss der Europäischen Kommission besteht. Kry wird alle erforderlichen Maßnahmen ergreifen, um bei Übermittlungen außerhalb des EWR für einen angemessenen Schutz zu sorgen, wie ihn die geltenden Datenschutzgesetze vorschreiben.

Die Empfänger außerhalb des EWR sind in den USA ansässig. Diese Unternehmen sind gemäß dem EU-US Privacy Shield zertifiziert, und aus Sicht des europäischen Datenschutzrechts bietet die Übermittlung somit in jedem Fall ein angemessenes Niveau an Datenschutz. Zudem sind die Empfänger an Datenübermittlungsvereinbarungen auf Grundlage von Standardvertragsklauseln (2010/87/EG und/oder 2004/915/EG) gebunden, wie sie in Art. 46 Abs. 5 DSGVO aufgeführt sind. Diese können auf Anfrage eingesehen werden (bitte wenden Sie sich dazu an datenschutz@kry.de). Kry hat sichergestellt, dass all diese Empfänger ein angemessenes Niveau an Schutz für die personenbezogenen Daten bieten und dass geeignete technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen getroffen wurden, um die personenbezogenen Daten vor versehentlicher oder unrechtmäßiger Vernichtung, versehentlichem Verlust oder versehentlicher Änderung, unbefugter Weitergabe oder unbefugtem Zugriff sowie jeglichen sonstigen unrechtmäßigen Formen der Verarbeitung zu schützen. Weiterübermittlungen unterliegen geeigneten Vorschriften für Weiterübermittlungen, wie sie das geltende Recht vorsieht.

8. Ihre Rechte als Nutzer der Telemedizinleistungen

Mit Blick auf die mir von Ihnen vorliegenden personenbezogenen Daten verfügen Sie über verschiedene Rechte, die Sie je nach den Vorgaben und Beschränkungen der geltenden Datenschutzgesetze ausüben können.

Sie können sich jederzeit an mich wenden, um: Einsicht in und Informationen über die personenbezogenen Daten zu verlangen, die in Verbindung mit den Telemedizinleistungen verarbeitet werden. Sie haben das Recht, eine Kopie der verarbeiteten personenbezogenen Daten zu erhalten. Für zusätzliche Kopien, die Sie beantragen, kann ich ein angemessenes Entgelt auf Grundlage der Verwaltungskosten verlangen; mich aufzufordern, fehlerhafte Informationen über Sie zu berichtigen; die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen (bitte beachten Sie jedoch, dass ich gemäß dem Gesetz bestimmten Verpflichtungen zur Speicherung bestimmter personenbezogener Daten unterliege (siehe Artikel 6 oben), z. B. der Pflicht zur Aufbewahrung medizinischer Unterlagen in Verbindung mit der Nutzung der Telemedizinleistungen, und dass ich Ihrem Antrag deshalb in bestimmten Fällen nicht nachkommen kann); mich aufzufordern, die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzuschränken, wenn Sie der Meinung sind, dass (a) diese Daten fehlerhaft sind, (b) meine Verarbeitung unrechtmäßig ist oder (c) ich diese Daten nicht mehr für einen bestimmten Zweck verarbeiten muss, es sei denn, es ist mir untersagt, die Daten zu löschen, da ich eine rechtliche oder sonstige Verpflichtung erfüllen muss oder Sie die Löschung nicht wünschen; der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu widersprechen, wenn die rechtliche Grundlage für meine Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in meinem berechtigten Interesse besteht. Ich werde Ihrem Antrag nachkommen, sofern ich nicht zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung habe, die gegenüber Ihren Interessen und Rechten überwiegen, oder ich die Daten weiter verarbeiten muss, um einen Rechtsanspruch geltend zu machen, auszuüben oder zu verteidigen; falls ich Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage Ihrer Einwilligung verwende, Ihr Recht auszuüben, Ihre Einwilligung jederzeit kostenfrei zu widerrufen. Der Widerruf der Einwilligung hat jedoch keinen Einfluss auf meine Pflicht zur Aufbewahrung medizinischer Unterlagen oder zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gemäß dem geltenden Recht; oder die Übertragung Ihrer personenbezogenen Daten an einen anderen Verantwortlichen für personenbezogene Daten zu verlangen, indem Sie Ihre personenbezogenen Daten, soweit sie von Ihnen bereitgestellt wurden, in einem gängigen elektronischen Format erhalten, um sie anschließend an eine andere Partei übermitteln zu können (Recht auf Datenübertragbarkeit).

Wenn Sie sich wegen eines der oben genannten Rechte an mich wenden möchten, kontaktieren Sie mich bitte unter den weiter oben aufgeführten Kontaktdaten.

9. Recht auf Beschwerde bei der Datenschutzbehörde

Ich hoffe, dass ich Ihnen mit dieser Datenschutzerklärung verdeutlichen konnte, wie ich mit Ihren personenbezogenen Daten umgehe. Sollten Sie jedoch noch Fragen haben, können Sie sich gern unter den oben angegebenen Kontaktdaten an mich wenden.

Zusätzlich zu den oben beschriebenen Rechten haben Sie auch das Recht, Beschwerde bei einer Datenschutzbehörde einzulegen, z. B. der zuständigen Datenschutzbehörde Ihres Wohnortes.

Unsere Datenschutzerklärung für Ärzte auf Englisch finden Sie hier.

Stand: 25. November 2019