Jetzt installieren Jetzt installieren

Nutzungsbedingungen

1. Anwendbarkeit, Geltungsbereich, Beschreibung der App

1.1 Diese Nutzungsbedingungen (die „Bedingungen“) werden vereinbart zwischen DMS Digital Medical Supply Germany GmbH, Registrierungsnummer HRB 192856, Julie-Wolfthorn-Straße 1, 10115 Berlin („KRY“) und dem Kunden/Patienten, der sich als Kontoinhaber registriert (der „Kontoinhaber“), um das von KRY bereitgestellte Konto (das „Konto“) und die zugehörigen Dienstleistungen auf der technischen Plattform für Kontoinhaber und zugelassene Ärzte („Arzt“), die KRY für Anwendungen auf iOS und Android bereitstellt (die „App“), zu nutzen. Mit der Erstellung eines Kontos in der App erklärt sich der Kontoinhaber mit diesen Bedingungen einverstanden.

1.2 Über die App bietet KRY Personen (Patienten), die Kontoinhaber sind, die Möglichkeit, Ärzte über eine räumliche Distanz hinweg zu kontaktieren, um medizinische Beratungen und verschiedene andere gesundheitsbezogene Dienstleistungen in Anspruch zu nehmen. Kontoinhaber können Termine mit Ärzten vereinbaren, die hauptsächlich in Form von Videoanrufen stattfinden. Bei den Ärzten, die über die App kontaktiert werden können, handelt es sich um in Deutschland approbierte Ärzte, die der von der App erstellten Plattform beigetreten sind. Sie bedienen ausgewählte medizinische Fachgebiete, jedoch nicht alle Fachgebiete der Medizin.

1.3 Ärztliche Beratungen über die App sollen und können nicht alle herkömmlichen Arztbesuche und persönlichen Termine mit Ärzten ersetzen. Bei manchen Symptomen und Erkrankungen bzw. für eine aussagekräftige Diagnostik und einen Behandlungsplan müssen sich die Patienten möglicherweise persönlich bei einem Arzt vorstellen oder sich unverzüglich in eine Notaufnahme begeben.

1.4 Der Anwendungsbereich und der Ablauf der medizinischen Beratungen durch die Ärzte unterliegen bestimmten Beschränkungen durch die für Ärzte geltenden Berufsordnungen, z. B. muss sich der individuelle Fall (das medizinische Problem) eines Kontoinhabers nach adäquatem medizinischem Ermessen des Arztes für eine medizinische Videoberatung eignen. Der Anwendungsbereich und der Ablauf medizinischer Videoberatungen sind somit durch die aktuell geltenden rechtlichen Rahmenbedingungen beschränkt. Kontoinhaber haben keinen garantierten Anspruch auf eine medizinische Beratung über die App.

1.5 Die App bietet dem Kontoinhaber auch die Möglichkeit, schriftliche Symptombeschreibungen zu übermitteln, um die Terminplanung zu erleichtern und eine Behandlung vor dem Termin zu ermöglichen. Wenn der Videoanruf beginnt, kann der Kontoinhaber dem Arzt sein Problem und seine Bedenken schildern. Der Arzt erhebt dann die Krankengeschichte und nimmt je nach Fall eine visuelle Untersuchung des Patienten vor, stellt eine Diagnose, wenn dies möglich ist, und macht einen Vorschlag für die weitere Behandlung.

1.6 In Bezug auf die Erbringung der Gesundheitsdienstleistungen durch die Ärzte ist KRY lediglich als Vermittler zwischen dem Kontoinhaber und den Ärzten tätig. Jegliche Verträge über die medizinische Versorgung und Beratung werden ausschließlich zwischen dem Kontoinhaber und dem jeweiligen Arzt geschlossen. KRY praktiziert insbesondere nicht selbst Medizin und ist nicht als Anbieter von Gesundheitsdienstleistungen oder als Vertreter seiner Kontoinhaber und/oder der Ärzte tätig. Bei der Vereinbarung zwischen dem Kontoinhaber und KRY handelt es sich deshalb ausschließlich um eine Dienstleistungsvereinbarung über die Bereitstellung einer technischen Lösung der in diesen Bedingungen beschriebenen Funktionen sowie sonstiger ähnlicher Funktionen, die KRY zu gegebener Zeit bereitstellt. KRY ist somit nicht für die Art oder die Qualität der medizinischen Untersuchungen oder sonstiger medizinischer Dienstleistungen verantwortlich, die im Rahmen einer medizinischen Beratung erbracht werden.

1.7 Der Kontoinhaber hat dafür zu sorgen, dass sämtliche personenbezogenen Daten, die bei Abschluss einer Vereinbarung mit KRY bereitgestellt werden, relevant und korrekt sind und während der Laufzeit der Vereinbarung aktuell gehalten werden. Etwaige Änderungen dieser Informationen sind KRY unverzüglich per E-Mail an service@kry.de oder durch Anpassung des Kontoinhaber-Profils innerhalb der App (wenn möglich) mitzuteilen.

1.8 Die Ärzte dürfen kurzfristige Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen (Krankschreibungen) ausstellen. Diese Bescheinigungen werden von den Versicherungsträgern in der Regel nicht für die Zwecke der Beantragung von Entgeltersatzleistungen im Krankheitsfall (Krankengeld) anerkannt.

2. Allgemeine Informationen über Konten und die App

2.1 Die Zustimmung zu diesen Bedingungen, die Erstellung eines Kontos und die Anmeldung in der App setzen voraus, dass der Patient mindestens achtzehn (18) Jahre alt ist und sich anhand einer zum jeweiligen Zeitpunkt von KRY anerkannten Identifikationsmethode ausgewiesen hat.

2.2 Die Nutzung der App setzt die Registrierung des Kontoinhabers voraus. Um sich zu registrieren, muss der Kontoinhaber bestimmte persönliche Informationen wie u. a. Kontaktdaten angeben, sich mit diesen Bedingungen einverstanden erklären und die jeweils geltenden Identifikations- und Kontoverifizierungsanforderungen von KRY erfüllen.

2.3 Der Kontoinhaber ist verpflichtet, seine Anmeldedaten streng vertraulich zu behandeln und sie vor dem Zugriff Dritter zu schützen. Das Konto darf nur von dem Benutzer verwendet werden, auf den das Konto registriert ist, und darf nicht von anderen Personen genutzt oder an diese übertragen werden. Von dieser Regelung ausgenommen sind lediglich Erziehungsberechtigte, die ihr eigenes Konto auch für ein Kind nutzen dürfen, sofern das Kind unter achtzehn (18) Jahre alt ist. Der Kontoinhaber trägt die Verantwortung für jegliche Aktivitäten, Nutzungen und missbräuchlichen Verwendungen des Kontos, sofern diese Aktivitäten, Nutzungen und missbräuchlichen Verwendungen nicht auf einen Verstoß seitens KRY gegen eine seiner Pflichten gemäß diesen Bedingungen oder dem geltenden Recht zurückzuführen sind.

2.4 Der Kontoinhaber hat dafür zu sorgen, dass das Konto während der Laufzeit der Vereinbarung gemäß diesen Bedingungen genutzt wird. Der Kontoinhaber trägt die alleinige Verantwortung für die Informationen, die er in der oder über die App übermittelt, und übernimmt somit die gesamte Verantwortung für seine Inhalte.

2.5 Die App ist auf Smartphones und Tablets mit den Betriebssystemen iOS und Android verfügbar. Dort, wo unsere App heruntergeladen werden kann, stellen wir Informationen über die technischen Voraussetzungen bereit. Der Kontoinhaber muss diese Informationen lesen, bevor er die App herunterlädt. Es liegt in seiner Verantwortung, dafür zu sorgen, dass das von ihm verwendete Gerät die technischen Mindestvoraussetzungen erfüllt.

2.6 Mit der Eröffnung eines Kontos in der App akzeptiert und bestätigt der Kontoinhaber, dass KRY die bereitgestellten Kontaktdaten nutzen darf, um dem Kontoinhaber Angebote und Informationen im Zusammenhang mit der Dienstleistung per E-Mail, Textnachricht und Push-Benachrichtigung zuzusenden, vorausgesetzt, KRY holt, falls erforderlich, die ausdrückliche Einwilligung des Kontoinhabers zur Zusendung von Werbemitteilungen o. Ä. ein. Nach der Kontoerstellung hat der Kontoinhaber jederzeit das Recht, dieser Art von Mitteilungen zu widersprechen. KRY hat entsprechende Anträge unverzüglich zu bearbeiten.

2.7 Inhalte, die KRY in der App veröffentlicht oder bereitstellt, sind als Ergänzung zur medizinischen Beratung durch die Ärzte zu betrachten und sollen die medizinische Beurteilung, Diagnostik oder Behandlung einer Krankheit oder Erkrankung nicht ersetzen.

2.8 Angesichts des technologiebasierten Formats der Dienstleistung beschränken sich die App und die Dienstleistung auf bestimmte Formen von Krankheiten, Erkrankungen und Gesundheitsproblemen, wie sie jeweils in der App aufgeführt sind.

3. Preise und Zahlung

3.1 Für die Nutzung der App erhebt KRY keine Gebühren.

3.2 Die Preise und Gebühren für einen Videoanruf oder sonstige Dienstleistungen im Zusammenhang mit Kontakten mit einem Arzt über die App sowie die sonstigen potenziellen Kosten richten sich nach den Dienstleistungen, die der Arzt im Rahmen der Beratung in eigenem Namen und auf eigene Rechnung erbringt, und werden gemäß der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) abgerechnet, bevor ein Termin mit dem Arzt vereinbart wird. Zur Veranschaulichung sind in den FAQs GOÄ-basierte Preisbeispiele für häufig durchgeführte, exemplarische Arten medizinischer Termine und Dienstleistungen dargestellt.

3.3 Bevor der vom Kontoinhaber vereinbarte Videoanruf in der App stattfindet, wird der Höchstbetrag, den eine Beratung gemäß Artikel 3.2 kosten könnte, entsprechend der gewählten Zahlungsmethode des Kontoinhabers auf dessen Zahlungskonto reserviert. Die eigentliche Zahlung des Betrags, der je nach den vom Arzt erbrachten Dienstleistungen fällig wird, findet erst statt, nachdem der Kontoinhaber eine Beratung durch einen Arzt erhalten hat. Kontoinhaber können in der App nur dann einen Videoanruf mit einem Arzt starten, wenn der Betrag auf dem Zahlungskonto des Kontoinhabers reserviert wurde. Die Reservierung des Betrags sowie die weitere Zahlungsabwicklung wird von einem von KRY beauftragten Subunternehmen durchgeführt und nicht von KRY selbst.

4. Pflichten von KRY; Gewährleistung

4.1 Die App ist, mit Ausnahme gelegentlicher Wartungszeiten, für den Betrieb an 24 Stunden pro Tag, an 7 Tagen pro Woche und an 365 Tagen pro Jahr ausgelegt. Die App wird jedoch „wie gesehen“ bzw. in der bestehenden Form bereitgestellt. KRY ist bemüht, übermäßige Ausfallzeiten und wesentliche Behinderungen der Nutzbarkeit der App so weit wie möglich zu vermeiden, gewährleistet oder garantiert jedoch nicht die fehlerfreie und ununterbrochene Zugänglichkeit und Nutzbarkeit der App oder der darin enthaltenen Funktionen. Der Kontoinhaber kann für die Zeiten, die im Buchungssystem der App verfügbar sind, einen Termin vereinbaren. Der Kontoinhaber kann entweder einen Termin an einem bestimmten Tag zu einer bestimmten Uhrzeit vereinbaren oder – sofern kurzfristig ein Arzt verfügbar ist – einen unangemeldeten Termin anfordern. Die App einschließlich der Videoanrufe wird, mit Ausnahme zulässiger Unterbrechungen wie u. a. planmäßigen Wartungsarbeiten an der App oder dem Dienstsystem, gemäß den Bedingungen bereitgestellt.

4.2 KRY übernimmt keine Verantwortung für Unterbrechungen der Verfügbarkeit infolge von:
a) Fehlern/Problemen der Hardware/Geräte, des Netzwerks oder der Software des Kontoinhabers oder Fehlern von Software, die Teil eines Drittanbieterprodukts ist, für das KRY nicht verantwortlich ist;
b) sonstigen Umständen, für die der Kontoinhaber verantwortlich ist;
c) Viren auf dem genutzten Gerät oder sonstigen Sicherheitsbedrohungen, die trotz angemessener vorbeugender Maßnahmen seitens KRY zu einer Unterbrechung des Dienstes führen;
d) Umständen, die als höhere Gewalt einzustufen sind.

4.3 KRY ist lediglich für den Betrieb der App gemäß diesen Bedingungen verantwortlich. Dies umfasst auch die Bereitstellung der Technologien und Dienstleistungen, die für die Registrierung für die App, die Kontoverwaltung, die Vereinbarung von Terminen zwischen dem Kontoinhaber und den Ärzten, die Videoanruf-Funktion und sonstige Funktionen, die jeweils angeboten werden, notwendig sind. KRY ist nicht für die Gesundheitsversorgungs- oder Behandlungspläne verantwortlich, die der Arzt dem Kontoinhaber bei einem Videoanruf schriftlich oder in sonstiger Weise bereitstellt.

4.4 Unterbrechungen oder Störungen der Verfügbarkeit der App sind unverzüglich dem Kundendienst von KRY unter service@kry.de zu melden.

4.5 Störungen werden in erster Linie, je nach Fall, durch Fehlerbehebung oder Nacherfüllung korrigiert. Sollte die Fehlerbehebung oder Nacherfüllung jedoch nicht möglich sein oder sollte KRY nicht in der Lage sein, innerhalb von dreißig (30) Tagen nach Eingang der Meldung der Pflichtverletzung für eine Fehlerbehebung oder Nacherfüllung zu sorgen, hat der Kontoinhaber das Recht, sich anderer Abhilfemaßnahmen zu bedienen, die ihm je nach Art des Mangels gemäß dem Gesetz zustehen.

5. Haftung von KRY

KRYs Haftung für Schäden aufgrund von einfacher Fahrlässigkeit ist unabhängig von deren Rechtsgrundlage wie folgt beschränkt:

(i) KRY haftet bei einer Verletzung wesentlicher vertraglicher Pflichten bis zum Betrag der erwartbaren, für diese Art von Vertrag typischen Schäden;

(ii) KRY haftet nicht für einfach fahrlässige Verletzungen sonstiger geltender Sorgfaltspflichten.

Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht für die gesetzliche Haftpflicht, insbesondere die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz und die Haftung für schuldhaft verursachte Personenschäden. Zudem gelten diese Haftungsbeschränkungen nicht, falls und soweit KRY eine bestimmte Garantie übernommen hat. Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten entsprechend auch für die Haftung der Parteien für vergebliche Aufwendungen. Der Kontoinhaber ist verpflichtet, angemessene Maßnahmen zur Abwendung und Minderung von Schäden zu ergreifen.

6. Rechte an geistigem Eigentum; Lizenz des Kontoinhabers

6.1 Das Eigentum, die Eigentumsrechte und sämtliche Rechte an der Marke und dem Unternehmen von KRY und der App sowie sämtliche Vertragsdokumente, die KRY in der App verwendet und/oder bereitstellt, wie u. a. diese Bedingungen, sind das exklusive Eigentum von KRY. Daher behält sich KRY das exklusive Recht zur Nutzung der oben genannten Materialien vor. Jegliche Vervielfältigungen, Veränderungen und/oder sonstige Verwendungen der Materialien von KRY, die in diesen Bedingungen oder anderweitigen Weisungen von KRY nicht ausdrücklich genehmigt wurden, sind streng untersagt. Die unbefugte Nutzung der Rechte an geistigem Eigentum von KRY kann neben einem Verstoß gegen diese Bedingungen auch eine Straftat darstellen. KRY behält sich das Recht vor, im Fall einer unbefugten Nutzung der Rechte an geistigem Eigentum von KRY gerichtliche Schritte einzuleiten.

6.2 Vorbehaltlich der Erfüllung dieser Bedingungen durch den Kontoinhaber gewährt KRY dem Kontoinhaber für die gesamte Laufzeit und zu den in diesen Bedingungen vereinbarten Zwecken eine kostenfreie, widerrufliche, nicht exklusive, nicht übertragbare und nicht unterlizenzierbare Lizenz zur Nutzung der App.

6.3 Eventuelle Rechte an geistigem Eigentum, die sich aus der Bereitstellung der App und/oder sonstiger Dienstleistungen durch KRY an den Kontoinhaber ergeben, sind das exklusive Eigentum von KRY. Diese Exklusivität schließt auch das Recht zur Änderung und Übertragung dieser Rechte ein.

7. Stornierung eines Videoanrufs

7.1 Der Kontoinhaber kann einen vereinbarten Termin für einen Videoanruf bis 2 Stunden vor dem planmäßigen Beginn des Termins kostenfrei stornieren/verschieben. Ein Termin kann direkt in der App storniert werden oder durch das Senden einer E-Mail an service@kry.de. Falls die Stornierung mehr als 2 Stunden vor Beginn des Videoanrufs erfolgt und das Zahlungskonto des Kontoinhabers entsprechend seiner gewählten Zahlungsmethode mit einer Gebühr belastet wurde, wird der Betrag innerhalb von 14 Tagen zurückerstattet. Falls die Stornierung weniger als 2 Stunden vor Start des Termins erfolgt, behält sich KRY das Recht vor, eine Stornierungsgebühr in Höhe von 35 Euro in Rechnung zu stellen. Kann der Kontoinhaber durch eine Krankschreibung eines in Deutschland approbierten Arztes nachweisen, dass er krankheitsbedingt verhindert war, den Termin in Übereinstimmung mit diesem Abschnitt 7.1 zu stornieren, so wird keine Stornierungsgebühr erhoben.

8. Unbefugte Nutzung und Informationen

8.1 KRY nimmt alle Formen der unbefugten Nutzung des Kontos und der App, die nicht diesen Bedingungen entsprechen, sehr ernst. Es ist nicht gestattet, Beratungen mit Ärzten aufzuzeichnen oder Materialien, die sich auf eine solche Beratung beziehen, in irgendeiner Form zu verbreiten. Darüber hinaus ist es dem Kontoinhaber nicht gestattet, (i) die App zu vervielfältigen oder zu imitieren oder die App oder ihre Inhalte in irgendeiner Weise zu verändern oder abgeleitete Werke daraus zu erstellen; (ii) visuelle Elemente der App getrennt von begleitenden Texten zu verwenden oder umgekehrt; (iii) Urhebervermerke, Markenzeichen oder sonstige Eigentumsnachweise von Inhalten, die der Kontoinhaber aus der App herunterlädt, oder von Kopien solcher Inhalte zu entfernen; (iv) Inhalte dieser App zu anderen als den hier ausdrücklich genehmigten Zwecken zu verwenden oder in andere Werke zu integrieren, sofern nicht zuvor das schriftliche Einverständnis von KRY eingeholt wurde; (v) die App oder ihre Inhalte in gesetzeswidriger oder unrechtmäßiger Weise zu verwenden; (vi) den Quellcode oder die Funktionen der App oder ihrer Inhalte durch Dekompilierung, Reverse Engineering, Disassemblierung oder mit sonstigen technischen Mitteln zu untersuchen oder zu vervielfältigen; (vii) zu versuchen, jegliche von KRY zum Schutz der App, Gesundheitsdienstleister, Partner oder anderer Kontoinhaber verwendete Technologien zu umgehen; oder (viii) Dritten zu erlauben, die App oder ihre Inhalte zu nutzen.

8.2 KRY behält sich das Recht vor, nach vorheriger Warnung oder Ankündigung gegenüber dem Kontoinhaber Informationen aus der App zu entfernen, das Konto des Kontoinhabers vorübergehend zu sperren oder sonstige Maßnahmen zu ergreifen, falls der Kontoinhaber wesentlich oder wiederholt gegen diese Bedingungen verstoßen hat und/oder die weitere Bereitstellung der App an diesen Kontoinhaber eine unmittelbare Bedrohung für KRY, die App, andere Kontoinhaber oder Dritte darstellen könnte. KRYs Recht zur Kündigung dieser Vereinbarung gemäß Artikel 9.3 unten sowie weitere Rechte, die KRY gemäß diesen Bedingungen oder geltendem Recht zustehen, bleiben davon unberührt.

8.3 Hat der Kontoinhaber gegen diese Bedingungen verstoßen oder die App in gesetzeswidriger oder unbefugter Weise verwendet, hat der Kontoinhaber KRY für eventuelle schuldhaft verursachte Schäden infolge entsprechender Handlungen (u. a. auch für Verfahrenskosten und sonstige Ansprüche Dritter) zu entschädigen. Sonstige Rechtsmittel und Ansprüche, die KRY gemäß geltendem Recht zustehen, bleiben davon unberührt.

9. Laufzeit und Kündigung

9.1 Die Vereinbarung tritt zu dem Zeitpunkt, zu dem der Kontoinhaber ein Konto bei KRY erstellt, in Kraft und ist für unbegrenzte Zeit gültig.

9.2 Der Kontoinhaber hat das Recht, das Konto jederzeit aufzulösen, indem er sich an service@kry.de wendet.

9.3 Unbeschadet der sonstigen Kündigungsrechte, die gemäß diesen Bedingungen oder geltendem Recht vorgesehen sind, hat KRY das Recht, diese Bedingungen mit sofortiger Wirkung zu kündigen, falls der Kontoinhaber (i) eine wesentliche/beiderseitige Pflicht im Rahmen dieser Bedingungen verletzt oder (ii) anderweitig gegen diese Bedingungen verstößt oder es berechtigten Grund zur Vermutung eines solchen Verstoßes gibt, sofern der Kontoinhaber diesen Verstoß nicht innerhalb von dreißig (30) Tagen nach entsprechender schriftlicher Mahnung korrigiert.

9.4 Zusätzlich zu den Kündigungsrechten, die KRY gemäß diesen Bedingungen zustehen, hat KRY auch das Recht, die Dienstleistungen der App jederzeit unter Wahrung einer Frist von 4 Wochen durch Benachrichtigung des Kontoinhabers zu kündigen.

9.5 Nach der Kündigung dieser Bedingungen
(i) hat KRY das Konto des Kontoinhabers aufzulösen;
(ii) werden alle Rechte, die dem Kontoinhaber im Rahmen dieser Vereinbarung eingeräumt wurden, mit sofortiger Wirkung unwirksam und
(iii) hat der Kontoinhaber jeglichen Zugriff auf die App und jegliche Nutzung der App sofort einzustellen und zu unterlassen.

9.6 KRY ist nicht verpflichtet, nach der Kündigung Informationen über Kontoinhaber aufzubewahren oder Zugriff auf solche Informationen zu gewähren. KRY kann entsprechende Informationen im Anschluss jedoch für beliebige Dauer speichern, falls und so lange wie dies gesetzlich vorgeschrieben ist (z. B. um gesetzliche Aufbewahrungsfristen zu erfüllen) oder falls und so lange wie KRY diese Informationen nach allgemeinem Ermessen benötigt, um seine Rechte zu verteidigen oder geltend zu machen oder seine Lizenznehmer bei der Verteidigung oder Geltendmachung ihrer Rechte zu unterstützen (z. B. in einem Rechtsstreit).

9.7 Ein Kontoinhaber, dessen Konto gemäß Artikel 9.3 gekündigt wurde, hat nur mit besonderer Erlaubnis von KRY das Recht, sich erneut zu registrieren oder ein neues Konto zu erstellen.

10. Produktentwicklung und Änderungen der Bedingungen

10.1 KRY behält sich das Recht vor, den Anwendungsbereich und die Funktionen des Kontos und der App im Zuge der kontinuierlichen Weiterentwicklung der Produkte und Dienstleistungen (u. a. in Bezug auf Layout, Inhalt oder Funktionen) zu verändern, ohne diese Bedingungen anzupassen, sofern diese Veränderungen die hier beschriebene Qualität der App nicht wesentlich herabsetzen oder die Rechte und Pflichten des Kontoinhabers im Rahmen dieser Bedingungen anderweitig negativ beeinflussen.

10.2 KRY behält sich das Recht vor, vertretbare Änderungen an den Bedingungen vorzunehmen. KRY informiert alle Kontoinhaber per E-Mail und durch Veröffentlichung in der App über eventuelle Änderungen dieser Bedingungen. Widerspricht der Kontoinhaber diesen Änderungen nicht innerhalb von vier Wochen nach Erhalt der Benachrichtigung in Textform (z. B. per E-Mail, Fax), gelten die Änderungen als akzeptiert. KRY wird den Kontoinhaber ausdrücklich auf sein Widerspruchsrecht und die Folgen des Stillschweigens hinweisen. Dieser Vorbehalt gilt nicht für wesentliche vertragliche Pflichten (d. h. vertragliche Pflichten, die die Erfüllung des Vertrages ermöglichen und auf die die andere Partei regelmäßig vertraut). Maßgeblich für den Zeitpunkt des Widerspruchs ist das Datum, an dem er bei KRY eingeht. Die jeweils aktuelle Fassung der geltenden Bedingungen ist in der App einsehbar.

10.3 KRY behält sich das Recht vor, die Bedingungen zu kündigen, falls der Kontoinhaber Änderungen dieser Bedingungen gemäß Art. 10.2 widerspricht.

11. Benachrichtigungen

Der Kontoinhaber muss die E-Mail-Adresse und Telefonnummer angeben, unter der der Kontoinhaber nicht-werbliche Mitteilungen wie etwa Beratungsbestätigungen, Erinnerungen und andere beratungsbezogene Benachrichtigungen von KRY und/oder Ärzten erhalten möchte. Sollten sich die Kontaktdaten zu irgendeinem Zeitpunkt während der Laufzeit dieser Bedingungen ändern, hat der Kontoinhaber KRY unverzüglich darüber zu informieren oder sein Kontoinhaber-Profil zu aktualisieren. Stornierungen oder sonstige Benachrichtigungen sind per E-Mail oder anderweitig in Textform zu übermitteln.

12. Datenschutz

Sämtliche personenbezogenen Daten, die der Kontoinhaber über die App übermittelt oder die durch die Nutzung der App oder die Inanspruchnahme der Gesundheitsdienstleistungen durch den Kontoinhaber erzeugt werden, unterliegen unserer Datenschutzerklärung (die „Datenschutzerklärung“).

13. Abtretung von Rechten; Unterauftragsvergabe

13.1 Der Kontoinhaber ist nicht berechtigt, diese Bedingungen und/oder seine hier beschriebenen Pflichten oder Rechte an einen Dritten abzutreten, es sei denn, KRY hat sein Einverständnis dazu erteilt, welches nicht grundlos vorenthalten werden darf.

13.2 KRY behält sich das Recht vor, Unterauftragnehmer mit der Erfüllung von Pflichten im Rahmen dieser Bedingungen zu beauftragen. Auch bei Inanspruchnahme eines Unterauftragnehmers ist KRY gegenüber dem Kontoinhaber nach wie vor für die Erfüllung der Pflichten von KRY im Rahmen dieser Bedingungen verantwortlich.

14. Sonstiges

14.1 Diese Bedingungen und jegliche Ansprüche, Meinungsverschiedenheiten, Rechte, Pflichten oder Rechtsstreitigkeiten, die sich aus oder in Verbindung mit diesen Bedingungen ergeben, unterliegen ungeachtet der Prinzipien des Kollisionsrechts den Gesetzen Deutschlands und sind gemäß diesen auszulegen. Die Parteien vereinbaren, dass die Bestimmungen des UN-Kaufrechts (CISG) keine Anwendung finden.

14.2 Sollte eine der Bestimmungen dieser Bedingungen unwirksam sein oder werden, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen davon unberührt.