Kry holt Daniel Schneider als General Manager Deutschland

daniel-schneider-general-manager-deutschland
Letzte Aktualisierung: 26. Feb. 2020

Experte für digitale Transformation und patientenzentrierte Produktentwicklung leitet ab sofort die Geschäfte des europäischen Marktführers für Videosprechstunden

Berlin, 26. 02. 2020 – Daniel Schneider übernimmt ab sofort die Leitung des Deutschland-Geschäfts von KRY, dem aus Schweden stammenden Digital Health Unternehmen. Der Experte für Customer Centricity will mit KRY Videosprechstunden allen deutschen Patienten zugänglich machen. Zuletzt war der 41-Jährige als Geschäftsführer bei Oetker Digital für die nutzerzentrierte digitale Transformation verantwortlich. Dort baute er seit 2017 ein mehr als 100-köpfiges Team in allen digitalen Disziplinen auf und entwickelte Technologie basierte Produkte wie Juit Now, ein Service zur Versorgung mit gesunden Mittagessen in Büros. Zuvor leitete Schneider die Weiterentwicklung der Customer Experience und die Social-Shopping-App fleek bei Zalando.

„KRY revolutioniert als schwedisches Unternehmen die Gesundheitsversorgung in Europa. Ich freue mich darauf, die KRY-Videosprechstunde als Baustein der medizinischen Versorgung in Deutschland zu etablieren. Als Marktführer mit mehr als 1,5 Millionen Videosprechstunden in Europa sind wir überzeugt, höchste medizinische Qualität mit einer einfachen, sicheren und zuverlässigen Nutzer-Erfahrung kombinieren zu können,” sagt Schneider. “Unser lokales Team ist besonders darauf fokussiert, den Bedürfnissen und Anforderungen der deutschen Patienten und Ärzten gerecht zu werden - jetzt arbeiten wir mit allen Kräften daran, noch im zweiten Quartal auch für gesetzlich Versicherte in Deutschland erstattungsfähig zu werden.“

Der promovierte Kommunikationswissenschaftler und Politologe folgt auf Dr. Cristina Koehn. Koehn ist Expertin für das deutsche Gesundheitssystem und Verantwortliche für die Internationalisierung bei KRY. Sie hat im Dezember 2019 den Deutschland-Start geleitet und übergibt jetzt an Schneider, um sich wieder verstärkt der globalen Geschäftsentwicklung von KRY zu widmen. „Wir haben uns zwei Jahre auf den deutschen Markt vorbereitet. Nach dem erfolgreichen Launch steht für uns weiterhin der Patient an erster Stelle. Wir wollen, dass unsere App und die Nutzungserfahrung möglichst zu 100 Prozent dem entsprechen, was sich der deutsche Patient wünscht. Dafür ist Daniel Schneider mit seiner Erfahrung genau der richtige Mann“, so Koehn.

Mit KRY haben Patienten die Möglichkeit, innerhalb weniger Minuten über ihr Smartphone oder Tablet mit einem Facharzt zu sprechen, ohne das Haus verlassen oder Zeit in einem Wartezimmer verbringen zu müssen. Hierzu beantworten sie zunächst Fragen zu ihren Beschwerden innerhalb eines Fragebogens in der App. Der Arzt kann im Rahmen der Videosprechstunde neben der Diagnose und Beratung auch eine Krankschreibung, ein Rezept oder eine Überweisung ausstellen.

Über KRY

KRY ist mit mehr als 1.5 Millionen durchgeführten Videosprechstunden europäischer Marktführer im Bereich digitaler Arztbesuch und eines der führenden Digital Health Unternehmen in Europa. Das Unternehmen bietet digitale Arztbesuche per Videosprechstunde an. Mit einer App ermöglicht KRY Patienten auf unkompliziertem Weg eine professionelle medizinische Diagnose und Beratung durch in Deutschland zugelassene Ärzte. Die Patienten können innerhalb weniger Minuten über die App mit einem Arzt sprechen und erhalten bei Bedarf ein elektronisches Rezept oder eine Krankschreibung. Damit ergänzt KRY die medizinische Versorgung vor Ort. Das Unternehmen startete 2015 in Schweden und verbindet medizinische Expertise mit neuester digitaler Technologie. Die Vision hinter KRY ist es, einen flexiblen Gesundheitsmarkt, der die Bedürfnisse des Patienten ins Zentrum stellt, mitzugestalten. Für das Unternehmen arbeiten mehr als 700 Ärzte, die bisher über eine 1.5 Millionen Patienten in Skandinavien, Frankreich, Großbritannien und Deutschland behandelt haben. Im Januar 202 sammelte das Unternehmen in seiner jüngsten Finanzierungsrunde 140 Millionen Euro für die Expansion ein.

Über Dr. Daniel Schneider

Dr. Daniel Schneider (41) ist General Manager bei KRY. Er verantwortet in seiner Position die Geschicke des Unternehmens auf dem deutschen Markt. Der promovierte Kommunikationswissenschaftler und Politologe war zuletzt bei Oetker Digital als Geschäftsführer tätig. Dort baute er ein Team entlang aller digitalen Disziplinen auf und leitete die Produktentwicklung. Seine Expertise liegt unter anderem in der Entwicklung von nutzerzentrierten Produkten und der digitalen Transformation von Märkten.

Bildmaterial

Dr. Daniel Schneider
Produktbild

Pressekontakt

The Medical Network
Christiane Harders
christiane.harders@themedicalnetwork.de
Tel.: 040 32 90 47 38 97

Letzte Aktualisierung:

Andere Artikel