Krätze

Krätze (in Fachsprache als Skabies bezeichnet) ist eine juckende Hauterkrankung, die durch einen Milbenbefall der Haut hervorgerufen wird. Milben dringen in die Haut ein, um ihre Eier zu legen. Dadurch entsteht oft ein stark juckendes Gefühl, das insbesondere nachts schlimmer wird.

Das Anfangsstadium von Krätze ist meist nicht mit Beschwerden verbunden. Erst 2 bis 3 Wochen nach einem Milbenbefall äußert sich die Erkrankung meist in einem starken Juckreiz, Hautausschlag oder auch Brennen insbesondere in den betroffenen Regionen. Körperregionen mit hoher Temperatur und dünner Hautschicht werden von Milben bevorzugt. Darunter fallen:

  1. Zwischenräume der Finger und Zehen
  2. Hautfalten in den Handgelenken, Ellenbogen und Knien
  3. Axillarfalten (vorderer und hinterer Bereich der Achselhöhle)
  4. Bauchnabel
  5. Brustwarzenhof
  6. Genitalbereich
  7. Taille
  8. Gürtellinie

Der Hautausschlag ist meist in Form von kleinen geröteten pustel- oder knötchenartigen Hautveränderungen sichtbar.

Die Krätze wird hauptsächlich durch engen Hautkontakt übertragen. Typischerweise werden gesunde Personen über betroffene Familienmitglieder (Eltern, Geschwister), Sexualpartner oder Pflegebedürftige angesteckt. In manchen Fällen breitet sich die Krätze auch über gebrauchte Kleider und benutzte Bettwäsche aus.

Krätze kann Personen jeden Alters betreffen. Allerdings können Kinder stärkere Symptomatik als Erwachsene zeigen. Oft haben Kinder einen ausgeprägten Ausschlag an den Handinnenflächen und Fußsohlen. Bei Säuglingen und Kleinkindern kann auch die Kopfhaut von Milben befallen werden.

Typisch ist ein plötzlich auftretender starker Juckreiz an den charakteristischen
Körperpartien, der nachts schlimmer wird. Der Verdacht auf Krätze verstärkt sich , wenn zusätzlich ein weiteres Familienmitglied betroffen ist. Um die Diagnose zu sichern, sollte ein mikroskopischer Nachweis von Milben oder deren Eiern erfolgen.

Wenn Du einen starken Juckreiz oder einen Hautausschlag bemerkst, solltest Du zum Arzt, da Krätze ansteckend ist und Hautinfektionen auslösen kann.

Die Behandlung von Krätze bezieht sich auf die Abtötung der Milben in der Haut, um die Weiterübertragung auf Mitmenschen zu verhindern. Dies lässt sich unter anderem durch folgende Maßnahmen erreichen:

  1. Die Anwendung einer geeigneten Salbe gegen Krätze: Milben halten sich in der oberen Hautschicht auf und sind mithilfe einer Anitskiobiose Creme häufig gut zu beseitigen.
  2. Es empfiehlt sich, alle Kleider, Bettwäsche, Handtücher oder andere kontaminierte Gegenstände mit heißem Wasser (50 °C über 10 Minuten) zu waschen und im Trockner mit hoher Temperatur zu trocknen.
  3. In manchen Fällen ist es ratsam, nahestehende Personen zu behandeln, auch wenn sie keine Beschwerden haben.
  4. Falls der Juckreiz während oder nach der Behandlung weiterhin besteht, können antiallergische Medikamente nach Rücksprache mit Deinem Arzt eingesetzt werden, um den Juckreiz zu lindern.

Liegt bei Dir Krätze vor? Sind deine Beschwerden ansteckend? Solltest Du lieber zuhause bleiben? Welche Maßnahmen kannst Du ergreifen, um den Juckreiz zu mildern? Diese und weitere Fragen kannst Du in einem ausführlichen Gespräch mit einem Arzt über KRY klären.

Falls es notwendig ist, kann der Arzt ein Rezept, eine
Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung oder eine Überweisung zum Hautarzt ausstellen.

1- S1-Leitlinie zur Diagnostik und Therapie der Skabies – Kurzfassung
https://www.awmf.org/uploads/tx_szleitlinien/013-052k_S1_Skabies-Diagnostik-Therapie_2016-12_01.pdf

2- Microbial Diseases of the Skin and Wounds, Scabies, Microbiology with Diseases by Body System, Robert W. Bauman, 4th Edition

3- Patient education: Scabies (Beyond the Basics)
https://www.uptodate.com/contents/scabies-beyond-the-basics?search=scabies&topicRef=4038&source=see_link#H3

4- Scabies: Epidemiology, clinical features, and diagnosis
https://www.uptodate.com/contents/scabies-epidemiology-clinical-features-and-diagnosis?search=scabies&source=search_result&selectedTitle=1~92&usage_type=default&display_rank=1#H3

Letzte Aktualisierung:
20. Dez. 2019